Loading…



Henkell setzt sich für den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein. Da Sie auf unserer Website Informationen zu alkoholischen Getränken erhalten, bitten wir Sie zunächst zu bestätigen, dass Sie bereits 16 Jahre alt sind.

Nein

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Allerdings müssen Sie
16 Jahre oder älter sein, um unsere Webseite besuchen zu dürfen.

Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie unserer
Datenschutz- und Cookie-Erklärung zu.

Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie unserer
Datenschutz- und Cookie-Erklärung zu.

Die
Geschichte



2016
Gold auf der Berliner Wein Trophy 2016

Großer Erfolg für Henkell bei der Frühjahrsverkostung der Berliner Wein Trophy 2016. Jeweils mit Gold prämiert wurden Henkell Trocken, Henkell Brut, Henkell Halbtrocken und Henkell Rosé.



2015
Henkell Blanc de Blancs White Edition

Ab Oktober 2015 sorgte Henkell Blanc de Blancs mit der edlen White Edition in limitierter Auflage für Aufsehen im Sektregal. Die feinperlige, fruchtig-prickelnde Blanc de Blancs-Variante ist nur in begrenzter Menge in der trendigen, hochwertig lackierten weißen Flasche erhältlich.



2015
Einführung Henkell Alkoholfrei

Das Henkell-Sortiment ist um ein Highlight reicher: ab April 2015 ist Henkell Alkoholfrei auf dem Markt als prickelnde und alkoholfreie Alternative, die ein uneingeschränktes Geschmackserlebnis bietet.



2014
Eine Milliarde Flaschen

Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Schon eine Milliarde Mal griffen Liebhaber besonderer Sektkultur weltweit zu Henkell. Tausend Millionen verkaufter Flaschen – dieses Jubiläum krönt eine seit dem Jahr 1856 andauernde Erfolgsgeschichte.



2014
Neues Design

Moderne Sortimentserweiterungen prägen das laufende Jahrtausend. Mit neuen Kreationen, die aktuelle Sekttrends aufnehmen, ist die Marke immer am Puls der Zeit.

Ganz neu präsentiert sich Henkell 2014: Ein ausdrucksstarkes Design verpasst der gesamten Henkell-Linie einen frischen, modernen Look.



2014
Henkell meets Olympia

Henkell war bereits bei den Olympischen Spielen 2008 in Beijing, 2010 in Vancouver und 2012 in London der offizielle Siegersekt im Deutschen Haus und auch bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 ist Henkell wieder der Sekt, mit dem die deutschen Medaillengewinner geehrt und gefeiert werden.



2009
Die Welt liebt Henkell

Laut einer GfK Studie von Januar 2013 ist Henkell unter den Top 3 der bekanntesten Sektmarken Deutschlands. Bereits seit 2005 in Folge wurde Henkell in Österreich zur "Most trusted Brand" gekürt, jährlich erhoben durch die Zeitschrift Reader's Digest und seit Jahrzehnten ist Henkell der Marktführer in Canada.

Und nicht nur das: 2013 wurde Henkell Sekt weltweit in über 100 Ländern verkauft - über 15,6 Mio. Flaschen. Damit ist Henkell der meistexportierte deutsche Sekt.



2009
Henkellsfeld wird 100

Das Stammhaus Henkellsfeld feiert am 27.11. seinen 100. Geburtstag.



2007
Kellereijubiläum

Henkell & Co. feiert 175-jähriges Kellereijubiläum.



2006
Jubiläumsjahr

Das Unternehmen feiert „150 Jahre Henkell-Sekt.".



1979
Einführung von Adam Henkell

Als Hommage an den Firmengründer Adam Henkell wird die Premium Marke Adam Henkell im Fachhandel und Gastronomie eingeführt.



Die 50er Jahre
Ein großer Wurf, der Kleine

Henkell Trocken Piccolo wird breiten Käuferschichten nahe gebracht.



1945
Ein neuer Anfang

Otto Henkell II., der 1945 die Geschäftsführung übernahm, gelang es nicht nur, das Unternehmen wiederzubeleben, sondern auch die Marke Henkell als Gattungsbegriff für deutschen Sekt zu etablieren.



1936
Ein neues Markenzeichen

Der „Schwarze Herr“ wird Markenzeichen von und Symbol für Henkell Trocken.



1935
Piccolo - Der Enkel aus dem Hause Henkell

Seit 1935 ist der Begriff "Piccolo" für die Henkell Kleinflaschen geschützt. Der eifrige kleine Kellnerlehrling wurde die dominierende Werbefigur für Henkell Trocken Piccolo sowie auch der Namensgeber für die erfolgreiche 0,2 Liter Flasche. Die Liebe zu Sekt trotz schmaler Geldbeutel führte in den 50er und 60er Jahren zu einem wahren Piccolo-Boom.

"Piccolo" wurde ein generischer Begriff für diese kleine Sektflaschengröße, darf jedoch nur von Henkell als Markenname verwendet werden.



1907-1909
Ein neuer Firmensitz

Das Unternehmen Henkell expandierte stark – ein neuer, größerer Standort war schnell in Planung. Der junge Architekt Paul Bonatz baut für Otto Henkell eine hochmoderne Sektkellerei im klassizistischen Stil. Der Firmensitz siedelt von Mainz nach Biebrich am Rhein um.



1904
Frühe Werbung

Bei Henkell betreibt man konsequente Markenpolitik mit einem „Reklamebudget“ von 100.000 Mark.



1903
Erfolgreiches Wachstum

Henkell & Co. ist Sektmarktführer in Deutschland und im Ausland.



1898
Markeneintragung

Die Marke Henkell Trocken wird ins Warenzeichenblatt eingetragen.



1894
Erste Werbung für Henkell Trocken

Otto Henkells im Ausland erworbene Kenntnisse zur Bedeutung des Markenartikels führen zur Schöpfung von Henkell Trocken und zum Beginn der Werbung für Henkell Trocken.



1856
Der erste Henkell Sekt

1856 begann Adam Henkell mit der Sektproduktion. Seinem Enkel Otto (1869-1929) gelang mit dem ersten Markensekt – Henkell Trocken – Ende des 19. Jahrhunderts der Durchbruch auf dem nationalen und internationalen Markt.



1832
Der Auftakt

Unsere Erfolgsgeschichte beginnt mit einem Weinliebhaber: Adam Henkell (1801-1866), der Gründer des heutigen Unternehmens Henkell & Co. Sektkellerei KG, eröffnete 1832 eine Weinhandlung in Mainz.